Nachdem der Erstflug mit meinem ersten Autogyro, der Cierva C-30, nicht so gut verlief wollte ich es noch dem Auto-G von Hobbyking probieren.

Einige Teile, wie z.B. die Spinnerauflage oder die Servobefestigungen sind nicht sehr exakt und benötigen etwas Nacharbeit. Auch die Hauptrotorwelle hat sehr viel Spiel, was man mit einer Unterlagsscheibe beheben kann.

Der Erstflug steht noch aus, ist aber für 2013 geplant ;-) Laut rc-groups (siehe unten) ist es besser die inneren Schrauben von den Rotorblättern wegzulassen oder durch Zahnstocher zu ersetzen. Dadurch halten die Blätter länger. Wenn die Theorie stimmt, muss man beim Start etwas rechts lenken, weil das nach vorne eilende rechte Rotorblatt mehr Auftrieb erzeugt, als die nach hinten eilenden linken.

Endlich war der Erstflug vom Auto-G. Es hat etwas länger gedauert, weil ich erst noch auf den bestellten Hauptrotor Antrieb warten musste, der neu von Hobbyking herauskam. Damit ist es jetzt möglich, den Rotor vor dem Start auf Touren zu bringen und dann durch den eingebauten Freilauf mit abgeschaltetem Antrieb abzuheben. Es hat alles Super geklappt. Inzwischen hatte ich sogar auch schon eine problemlose Autorotationslandung mit ausgeschaltetem Vorwärtsantrieb.

Auto-G
Erstflug21.09.2013
PNF FliegerAuto-G Gyrocopter link
Rotor Durchmesser821mm 3 Blatt, Kunstoff/Depron
Gewicht475g + 111g Akku
Regler20A
Akku3S 1300mAh link
Motor800kv
Servo4 x 9g
Propeller10x8, 3 Blatt

Weiterführende Links gibt's hier:

 
14.03.2015